47 Brand adidas Originals adidas Performance AFEW STORE Afew Goods Afew Goods Air Jordan ASICS SportStyle Clarks Collonil Converse Crep Protect Dead Stuff Diadora Filling Pieces Heimplanet Helly Hansen Herschel Hummel Jason Markk Kangaroos Karhu Le Coq Sportif Mizuno New Balance New Era Nike Onitsuka Tiger Pacemaker PinqPonq Puma Reebok Saucony Stance Vans Veja

Nike Air Max

Die Nike Air Max Serie ist der Sneaker Vorreiter schlechthin und wohl die wichtigste Serie auf dem Sneakermarkt. Zum ersten Mal wurde ein Air Max 1987 präsentiert, der Air Max 1.

shop now

Das signifikanteste Merkmal des Schuhs war damals, dass man zum ersten die Air-Technologie durch ein kleines Fenster sehen konnte. Auch noch heute steht dieses Merkmal stellvertretend für die komplette Air Max Serie. Zwar wurden die Air Max Schuhe über die Jahre immer wieder mit neuen Features ausgestattet, wie zum Beispiel mit Hyperfuse oder Flyknit Material versehen, jedoch sind die Grundzüge immer gleich geblieben: Das Air-System ist sichtbar! Die Relevantesten Modelle der Air Max Reihe sind der Air Max 1, der von Liebhabern auch gerne Air Max 87 genannt wird, der Air Max 2, Air Max 90, Air Max 95, Air Max 97, Air Max 98 sowie der Air Max Zero, der wohl als Inspirationsquelle für den Einser gedient haben soll aber erst zuletzt auf den Markt kam. Neben diesen Superstars gibts immer wieder weitere Kreationen, die über die Jahre erschienen sind und allesamt ihre Daseinsberechtigung besitzen. Finde bei uns heraus, welches dein Lieblingsmodell ist.

Nike Air Max 1 OG

Nike Air Max 1

Der Nike Air Max 1 kam am 26. März 1987 auf den Markt. Er gehört zu einer der bekanntesten Sneakern der Welt und wurde von Tinker Hatfield designt. Zum ersten zeigte Nike seine Air-Technologie im „Air-Fenster“ des Sneakers. Von gefragten Kollaborationen bis hin zu zahlreiche Re-Release – der Air Max 1 ist ein fester Bestandteil der Sneaker Szene. Die Air-Bubble ersetzte die traditionellen EVA-Zwischensohlen, auch wenn die Air-Technologie damals nicht ganz neu war. Schon 1979 wurde im Nike Tailwind die Air-Technologie verbaut.

Nike Air Max 90 OG Infrared

Nike Air Max 90

Der Nike Air Max 90 feierte 1990 seinen ersten Release. Ursprünglich wurde der Sneaker auch als Air Max 3 betitelt (nach dem Air Max 1 und dem Air Max Light). Über die Jahre erschien der Air Max 90 in zahlreichen Colorways und Kollaborationen. Doch der OG „Infrared“ zählt bis heute zu dem beliebtesten Sneaker, auch außerhalb dieses Modells. Auch mit mehr als 30 Jahren nach dem Release verliert der Air Max 90 nicht an Beliebtheit. Mit dem Slogan „More Air“ wurde der Sneaker damals beworben. Und mehr „Air“ heißt in dem Fall auch: mehr Komfort! Auch wenn der Sneaker für die Laufbahn entwickelt wurde, hat der Air Max 90 einen großen Einfluss auf die Hip-Hop- und Britpop-Kultur.

Nike Air Max 180 OG Ultramarine

Nike Air Max 180

Einige denken, dass Tinker Hatfield den Nike Air Max 180 entworfen hat. Nun, das ist nur die halbe Wahrheit. Bruce Kilgore, der Designer hinter der Air Force 1 war ebenfalls am Designprozess beteiligt. Als der Nike Air Max 180 1991 zum ersten mal auf den Markt kam, stach ein besonderes Detail hervor: Die "Air-Bubble" des 180 war die erste, die jemals direkten Kontakt zum Boden hatte. Leider hat sie sich zu Beginn nicht sofort durchgesetzt. Kollaborationen von Kanye West über Opium Paris bis hin zu Comme des Garçons machten den Nike Air Max 180 aber im Laufe der Jahre immer beliebter

Nike Air Max 95 OG Neon

Nike Air Max 95

Als ob all die anderen Air Max nicht genug wären, beschloss Nike 1995, noch einen Schritt weiter zu gehen. Zum ersten Mal überhaupt zeigte der Nike Air Max 95 die berühmten Air-Fenster im Vorfußbereich. Seit dem ursprünglichen Release sind mehr als 20 Jahre vergangen. Trotzdem zählt der Nike Air Max 95 zu den beliebtesten Sneakern überhaupt. Sergio Lozano, Teil der ACG-Crew, brachte sein Fachwissen aus dem Industriedesign ein, um diesen technischen Sneaker zu. Inspiriert von der menschlichen Anatomie, zeigt der Air Max 95 geschichtete Paneele, die Muskeln, Fasern und Fleisch ähneln. Außerdem spiegeln die Ösen die Rippen, und die übergroße Zwischensohle die Wirbelsäule wider. Mit diesem Design hatte Nike etwas Außergewöhnliches geschaffen und den Markt Mitte der 90er Jahre komplett verändert

Nike Air Max 97 OG Silver Bullet

Nike Air Max 97

Zwei Jahre nachdem der Air Max 95 debütierte, kam der Nike Air Max 97 auf dem Markt und revolutionierte den Markt erneut. Damals waren sichtbare Lufteinheiten keine Überraschung mehr, doch das Endergebnis des Air Max 97 war trotzdem erstaunlich – Nike präsentierte uns eine durchgehende Air-Einheit. Über die Jahre haben wir viele Farbvarianten und Kollaborationen gesehen, welche von Virgil Abloh bis hin zu Undefeated reichen. Sogar Hybrid-Version, wie der Sean Wotherspoon Air Max 1/97 waren dabei. Doch letztendlich ist der OG „Silver Bullet“ unschlagbar.

Nike Air Max 98 OG Gundam

Nike Air Max 98

Als der Nike Air Max 98 ein Jahr nach dem Air Max 97 auf dem Markt kam, schlug der Sneaker leider nicht so hohe Wellen wie sein großer Bruder. Ästhetisch gesehen haben die beiden Modelle vieles Gemeinsam. So teilen sie sich die Mittelsohle mit der Air-Sohle in voller länge und eine keilförmige Form. Trotzdem feierte der Air Max 98 nicht so große Erfolge, wie der Vorgänger. Für das Upper verzichtete der Designer Sergio Lozano auf die klaren Linien und entwarf ein neues Design. Dennoch gab es auf dem Air Max 98 beliebte Kollaboration und begehrte Colorways. Dazu zählen definitiv die Kollaboration mit Supreme oder der OG

Nike Air Max 360

Nike Air Max 360

Nachdem die Air-Technologie unter unzähligen Modellen auf der ganzen Welt eingeführt worden war, entschied Nike, dass "normal" nicht genug war. Der 2006 auf den Markt erschienene Nike Air Max 360 hatte ein besonderes und wichtiges Detail – die 360 Grad Air-Bubble. Damals galt er als technologischer Durchbruch. Zusätzlich hat man mit dem ersten Colorway Hommage an den Air Max 1 gezollt. Außerdem wurde der Air Max 360 auch in zwei anderen OG-Farben herausgebracht - Grün/Gelb für den Air Max 95 und Silber wie der Air Max 97. Bekannt für ihre Langlebigkeit, ihren Komfort und ihre Atmungsaktivität, ist es heutzutage fast unmöglich, ein Paar in gutem Zustand zu finden.

Nike Air Vapormax

Nike Air Vapormax

Der Nike Air Vapormax gilt als einer der Höhepunkte in der Air Max Geschichte. Das Konzept verbindet Leistung mit moderner Ästhetik. Allein der Prozess der Entwicklung dauerte sieben Jahre. Zweifellos haben wir im Laufe der Zeit eine große Anzahl von Air Max-Modellen gesehen. Release nach Release hatte Nike nur eines im Sinn: mehr Luft. Aber der Vapormax ist genau das Gegenteil, bei dem die Sohle ausnahmsweise weniger Air hat.  Trotzdem ist der Schuh effizienter als alle vorangegangenen Modelle. Zusätzlich wurde bei ihrem Debüt auf die Flyknit-Technologie für das Upper gesetzt. Dadurch ist der Nike Air Vapormax superleicht und komfortable zu tragen.

Nike Air Max 270

Nike Air Max 270

Komfort und Style ist wichtiger denn je, und der Nike Air Max 270 ist genau das. Der Air Max 270 wurde für den täglichen Gebrauch gebaut und ist der erste Air Max, der zu 100 % auf den Lebensstil ausgerichtet ist. Inspiriert durch den Air Max 93 und den Air Max 180, zeigt die Silhouette die dato höchste Luftblase (32 mm) und bietet weiches Abrollen des Fußes. Auch wenn sie nicht jedermanns Sache sind, sind sie mit Sicherheit ein voller Erfolg für die Air Max Reihe.

Nike Air Max 720

Nike Air Max 720

Der Nike Air Max 720 - ein Statement zu den Füßen. Seine aufgeblasene Air-Mittelsohle ist unübersehbar und das Markenzeichen dieser Silhouette. Folglich wurden in sehr kurzer Zeit herausragende Colorways veröffentlicht. Dieser Sneaker wurde für das Laufen entwickelt, um Sprungkraft und Komfort zu maximieren. Da naturnahe und organisch anmutende Ideen und Produktionen immer mehr an Bedeutung gewinnen, entschied sich Nike außerdem, mehr als 75 % der recycelten Produktionsabfälle für die Herstellung der 720er-Mittelsohle zu verwenden.